Aromatherapie – Thema in "Hauptsache Gesund" vom 09.01.2020

Ein Problem, über das niemand gerne spricht, und das doch weit verbreitet ist: Brennen, Schmerzen oder Juckreiz am Darmausgang, z.B. auf Grund von Hämorrhoiden oder einem Vorfall der Enddarmwand. Hier erhalten Sie ein Rezept für eine Öl-Mischung, die gegen leichte Beschwerden hilft.

Das Mittel kann entzündungshemmend, juckreizstillend, schmerzlindernd, wundheilend und gefäßvereingend wirken.

Die Erstausstrahlung der Sendung war am 09.01.2020 um 21 Uhr. Die Sendung "Hauptsache Gesund" bzw. den Beitrag können Sie in der mdr-Mediathek abrufen.

Rezept für Hämorrhoiden-Öl

Sie benötigen

  • 100 ml Johanniskrautöl
  • 15  Tr. Teebaum
  • 15 Tr. Lavendel
  • 10 Tr. Kamille blau
  • 10 Tr. Zypresse

Alle Zutaten gut vermischen und in einem dunklen, dicht schließenden Gefäß aufbewahren. Die Mischung ist ca. 6 Monate haltbar.

Anwendung:

Vor dem Auftragen die Region um den Anus gut reinigen. Eine kleine Ölmenge auf die Finger nehmen und vorsichtig den Bereich einreiben.
Am Besten ist es abends vor dem Schlafengehen und nach dem Duschen, wenn man prophylaktisch/ vorbeugend etwas tun möchte als Pflege oder mit Marisken zu tun hat.
Bei akuten Beschwerden und nach OP kann mehrfach und nach Bedarf das H-Öl benutzt werden.

Achtung: Die beiden Inhaltsstoffe Johanniskraut und Kamille blau färben ab. Die Flecken sind farbecht und können nicht mehr rausgewaschen werden - deshalb bitte keine Seidenbettwäsche und teure Schlafwäsche benutzen.

Sie können das H-Öl auch in meinem Online-Shop bestellen.

Zurück